Trail-Running und Ultra-Marathon

Ortler Hintergrat

Etwas Off-Toppic, aber diese Bilder vom September 2014 muss ich einfach teilen. 

Als Vorbereitungs- und Akklimatisierung auf den Adamello Ultra Trail wollte ich mir einen lang gehegten Bergwunsch erfüllen. 1996 hatte ich den Ortler, mit 3905 m der höchste Berg Südtirols, schon mal über den Normalweg bestiegen.

Die Route über den Hintergrat ist technisch wesentlich anspruchsvoller und landschaftlich ungemein reizvoll, hat man doch ständig die Nordwände von Königspitze und Zebru vor Augen. Wer genaueres zu Route und Schwierigkeiten wissen will, kann  hier nachlesen.

Ausgangspunkt ist die oberhalb von Sulden auf 2.661 m gelegene Huntergrathütte. 

Hintergrathütte mit Königspitze (Gran Zebru) 

Hier treffe ich mich mit meinem Bergführer Heinrich aus Schlanders. Am 24.09.2014 brechen wir kurz nach 05:00 h auf. Es dauert noch etwa 1 Stunde bis es langsam dämmert. 

 

Noch sind wir im Gehgelände unterwegs. 

Über das erste Eisfeld erreichen wir bald den eigentlichen Grat 

 "Kaiserwetter"

 

 

Allerbeste Bedingungen in Fels und Eis 

 

 

Der Schlussanstieg über den Schneegrat 

Nach dem extrem schneereichen Winter 2013/2014 ist das Gipfelkreuz noch immer weitgehend eingeschneit 

Nach etwas mehr als 5 H haben wir den Gipfel erreicht. 

Danke, Heinrich 

Der Abstieg über den Normalweg ist auch nicht ganz ohne :) 

 

Wolkenmeer unterhalb der Payer-Hütte