Trail-Running und Ultra-Marathon

 Schwabacher Winter Ultra 2015

Bei Abwesenseit des Winters kann es aber auch ein
Steckerlas Wald Ultra oder ein
Schwabacher Wärme Ultra
werden
.

Die kreativen Alternativnamen stammen von Bernd bzw. Max

 

 

2014 gab es keinen Schnee... 

...2013 dafür aber umso mehr!

Herzlich willkommen zum  6. SWU am 18.01.2015!

Im jetzt schon 6. Jahr begrüßen Euch Margot und ich zu unserem kleinen winterlichen "Kultlauf" in Schwabach. Es gibt einige Neuigkeiten bzw. Änderungen:

Auf der ersten Etappe zum VP 1 in Kammerstein habe ich noch einen weiteren kleinen "Schlenker" mit wunderschönen Single Trails eingebaut. Das wird Euch gefallen, auch wenn die Distanz bis zum VP damit auf 14 km wächst.

Zwischen dem VP 2 in Abenberg und VP 3 in Büchenbach mussten wir die bewährte Strecke durch die "Steckerlas"-Wälder unserer fränkischen Heimat etwas ändern. Birgit, in deren Garage wir bisher untergekommen waren, ist nach Hilpoltstein gezogen. Sie hat uns auch die Garage in ihrer neuen Heimat angeboten, dann wäre der SWU aber auf runde 85 km gewachsen. So haben wir andere liebe Freunde in Büchenbach gefragt und sind in 2015 erstmals bei Irmgard und Winfried.

Um in deren Garage zu finden, geht jetzt teilweise querfeldein. Leichter ist ist der SWU damit sicherlich nicht geworden.

Sonst bleibt alles wie gehabt. Wir laufen in der Gruppe. Das Tempo ist moderat. Das Verpflegungsangebot wird wie bisher schon auch einen Kalorienüberschuss ermöglichen.

Wer noch nicht weiß, wie das in den letzten Jahren so abgelaufen ist, liest einfach die Berichte der beiden Mehrfachtäter Max und Bernd.

Wer im Winter einen Ultra laufen will, sollte wissen, worauf er/sie sich dabei einlässt. Es gab bisher immer nasse Füße, einmal Regen und zweimal Schnee, Kälte sowieso und meist wurde es auch am Abend finster. Also richtet Euch drauf ein. 

Gemeldete Teilnehmer (Stand 29.12.2014, 12:00 h) 

Name Vorname Ort Verein
Börner Gerhard Schwabach Team Raidlight
Egerer Albert Riedenburg Running Sushi Riedenburg
Feigel Martin Gaimersheim  
Fischer Tim Nürnberg  
Fugiel Jacek Röhrmoos  
Gutermann Elke Nürnberg  
Hahn Edgar Kronwieden Laufgruppe Loiching
Herrmann Uwe Tübingen  
Hertel Sebastian Laaber Team Raidlight
Kiel Silke Cadolzburg LT Fürth
Kölsch Ralf Mainz Coolrunners Germany
Krauss Roland Kammerstein  
Kresse Nicole Hersbruck Team Raidlight
Kurkowski Thomas Feucht  
Ladegast Dieter Bayreuth precconGang
Lang Stefan Otterstadt LG MuLi
Lieb Stephanie Lautertal SV Bergdorf Höhn
Lindner Hartmut Bayreuth precconGang
Loos Markus Nürnberg  
Loy Stefan Neustadt/Aisch  
Mittermeier Peter Nürnberg 1. Nürnberger Volklslaufclub
Muntenasu Petru Schwaigern Pearl Izumi
Neumann Tanja Ulm Coolrunners Germany
Nieves Sánchez Christopher Dietfurt TSV Dietfurt
Ortner Daniel Burgfarnbach TNF Nürnberg
Riemer Torsten Sinsheim SV Rohrbach
Scharnagl Volker Tirschenreuth  
Scheida Guntram Borna  
Schaitnagl  Martin  Landau TV Landau
Scheler Martin Lautertal  TSV Sonnefeld
Schiefele Max Mögglingen Team Raidlight
Schoch Markus Heidelberg Team Raidlight
Schuster Christian Nürnberg  
Spring Bernd Höchstadt/Donau LennyRacingTeam
Usinger Jörg Sinsheim SV Rohrbach
Wermescher Ildikó Budapest Ultrarunner Budapest
Wiedmann Markus Senden/Ay ASC `011 Ulm/Neu-Ulm
Wolf Armin Regensburg LLC Marathon
Wolf Bettina Regensburg LLC Marathon
Ziegelmeier Karl Eichstätt SV Marienstein (Eichstätt)
Zoremba Sebastian Nürnberg Team Erdinger Alkoholfrei

Die wichtigsten Informationen in der Übersicht

Termin/Startzeit:                            

Sonntag, 18.01.2015,
pünktlich um 10:00 h

Voraussichtlich wird es unter der Führung des All-Time-Finishers Peter Mittermeier eine Gruppe geben, die schon gegen 09:30 h losläuft. Wer also gerne mit einem etwas größeren Zeitpuffer unterwegs sein möchte, sollte diese frühe Stratzeit einplanen. Bitte gebt das bei der Anmeldung an und seid entsprechend früher vor Ort.

Treffpunkt/Start/Ziel:

91126 Schwabach, Alte Rother Straße 6,
Parkplatz Fitness-Center cityaktiv,
geöffnet ab 09:00 h,
freie Parkplätze, Umkleiden, Gepäckaufbewahrung, Toiletten, Bistro


Beschreibung:

Privater Gruppenlauf für wind- und wetterfeste Läufer in moderatem Tempo ( ca. 7:00 bis 7:30 min/km) durch die hoffentlich winterliche mittelfränkische Landschaft rund um Bayerns kleinste kreisfreie Stadt, durch kleine Dörfer des Landkreises Roth, über den "Heidenberg" und zur "Burg Abenberg" .

Wir laufen nicht unter Leistungsaspekten. Auf der Strecke und an den Versorgungspunkten gibt es keine hektische Betriebsamkeit.

Zeitfenster einschließlich Pausen an den VPs ca. 7:30 h (Start 10:00 h, Ziel ca. 17:30 h)

Distanz:

Ca. 56 km +/-

Höhendifferenz:

Ca. 800 m +/-

Teilnahme:

Einladungslauf, die Einladung ergeht per e-mail an die „üblichen Verdächtigen“ der Laufszene, sollte ich eine(n) Interessierte(n) vergessen haben, bitte eine kurze Nachricht an mich.

Wer die Einladung annimmt, sollte dies bitte umgehend per e-mail mitteilen (Name, Vorname, Verein, Wohnort, Mobilfunk-Nr.).

Wichtig: Sofern jemand absagen muss, sollte die Info schnellstmöglich an mich gehen. Das erleichtert die Planung der Versorgungsstellen und ermöglicht vielleicht einem Anderem eine Teilnahme, falls wir mehr als 40 LäuferInnen wären.

Voraussetzungen:

Körperliche Fitness, Freude am Laufen in einer Gruppe Gleichgesinnter, witterungsangepasste Kleidung und Ausrüstung

Teilnehmerzahl:

Max. 40 LäuferInnen

Kosten:

Kein Startgeld, im Ziel ist ein kleiner Unkostenbeitrag für Verpflegung und Getränke jedoch willkommen

Leistungen:

Streckenplanung, Führung, Duschen nach dem Lauf (gesponsert durch Fitness-Center cityaktiv), vier Verpflegungspunkte auf der Strecke mit läufergerechten Snacks und Getränken sowie nach dem bayerischen Reinheitsgebot hergestellten isotonischen Sportgetränken, Teilnahmebestätigung (falls gewünscht)

Achtung: Jeder braucht einen persönlichen Trinkbecher. An den VPs gibt es keine Plastikbecher!!!

Streckenverlauf:

Schwabach-Cityaktiv, Untermainbach, Ungerthal, Kammerstein (Verpflegung 1, ca. 14 km), Schopfhof, Gauchsdorf, Bechhofen, Louisenau, Abenberg (Verpflegung 2, ca. 26 km), Asbach, Aurau, Hebresmühle, Rothaurach, Büchenbach (Verpflegung 3, ca. 37 km), Rednitzhembach, SC-Penzendorf (Verpflegung 4, ca. 47 km), SC-Limbach, SC-Innenstadt, SC-Cityaktiv

Wir laufen, mit Ausnahme der Ortsbereiche, auf Single-Trails, Feld-, Wald- und Wiesenwegen!

Der Asphaltanteil dürfte unter 5 Prozent liegen.

GPS-Daten:

Download der Streckendaten des SWU 2015

Charakter:

Landschaftslauf, überwiegend auf Single-Trails, Feld-, Wald- und Wiesenwegen, in geringem Umfang Flurbereinigungswege, Asphalt, teilweise technisch anspruchsvoll, vor allem bei Schlamm/Schnee/Eis

Sonstiges:

Nach dem Lauf können wir uns im Bistro des Fitness-Centers in gemütlicher Runde zusammensetzen, die Kosten für Getränke und Speisen übernimmt jede(r) Teilnehmer(in) selbst.

Die Küche im Bistro muss planen. Ich gehe der Einfachheit davon aus, dass alle Teilnehmer nach dem Lauf zum Essen bleiben werden. Es wird wieder leckere Gemüselasagne und Salat geben. Wer statt dessen gleich nach Hause fahren will, sollte mir das bereits bei der Anmeldung mitteilen.

Vielleicht gibt es wieder eine völlig willkürliche Verteilung von Teilnehmer-Shirts

Das Fitness-Center bietet einen großzügigen Wellness-Bereich mit mehreren Saunen u.a.m. an. BegleiterInnen können hier evtl. die Wartezeit überbrücken. Ansonsten lohnt ein Ausflug nach Nürnberg (ca. 15 km).

Falls ein(e) Begleiter(in) an den Versorgungspunkten dabei sein möchte, ist auch eine helfende Hand, besser jedoch zwei, sehr willkommen.

 
Übernachtung:

In unmittelbarer Nähe von Start/Ziel befindet sich das Holiday Inn Express. Dort gibt es recht attraktive Wochenendangebote.
 

Verantwortlichkeiten/
Haftungsfreistellung:

Es handelt sich um keine offene Laufveranstaltung. Teilnehmen können nur LäuferInnen, die von mir zu diesem Gruppenlauf eingeladen werden. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Wir sind  zwar gemeinsam unterwegs, aber jede(r) läuft auf ihre/seine eigene Verantwortung. Es gibt keine Straßensperrungen, Absicherungen oder dergleichen, die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften der StVO liegt in der Verantwortung jedes(r)  Einzelnen. Reflektoren an Kleidung/Rucksack sind empfehlenswert.

Ein Umweltgerechtes Verhalten (keine Abfälle) wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Die Strecke ist nicht markiert. Wer sich von der Gruppe trennt, läuft auf eigenes Risiko weiter.

Die Verantwortung für Witterungsangepasste Kleidung und Schuhe (Regen, Wind, Schlamm, Schnee, Glatteis) trägt jeder selbst.

Jede(r) Teilnehmer(in) erkennt durch ihr/sein Erscheinen am Lauftag diese Bedingungen an und erklärt damit gegenüber dem Einladenden eine uneingeschränkte Haftungsfreistellung.

Schlechtes Wetter sollte grundsätzlich kein Hinderungsgrund sein, dennoch kann eine Absage aus Gründen höherer Gewalt notwendig werden.

Bei einer evtl. Aufgabe einzelner auf der Strecke ist jede(r) selbst für seinen  Rücktransport verantwortlich. Soweit möglich, kann in beschränkten Umfang ein Rücktransport von den Verpflegungsstellen aus erfolgen.